Drucken

Krautwickel

  • Menge: 5 Stück 1x

Zutaten

Scale
  • 1 Kopf Spitzkraut
  • 400 g Rinderhack
  • 150 g frisches Brät
  • 1 Ei
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Karotte
  • 1/2 Scheibe Sellerieknolle
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Schuss trockener Rotwein
  • 1 Glas Gemüsefond von Escoffier
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • 1 TL Paprikapulver rosenscharf
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 TL ital. Kräuter
  • 1 1/2 EL Rapsöl

 

Arbeitsschritte

  • Die ersten Blätter vom Spitzkraut entfernen, Strunk raus schneiden und in einem großen Topf mit siedendem Wasser 5-10 Blätter (je nach Größe des Kohls) ablößen.
  • Blätter noch kurz kochen, mit kaltem Wasser abschrecken und trocken tupfen.
  • Zwiebel und Knoblauch klein schneiden. Die Hälfte der Zwiebeln zur Seite stellen.
  • Mit etwas Öl glasig braten und ital. Kräuter dazu geben.
  • Hackfleisch, Brät, die gebratenen Kräuterzwiebeln, Ei, Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Paprikapulver zu einer Masse verkneten und abschmecken.
  • Masse auf die Krautblätter verteilen und zusammen wickeln (siehe Video).
  • Karotte und Sellerie klein würfeln.
  • Krautwickel in einem großen Topf von beiden Seiten anbraten und herausnehmen.
  • Restliche Zwiebel, Karotte und Selleriewürfel im Bratfett anbraten. Tomatenmark dazugeben. Mit Wein und Fond ablöschen.
  • Wickel dazugeben.
  • Mit Salz und Pfeffer würzen. Lorbeerblätter dazu geben und ca. 30 Minuten mit geschlossenem Deckel köcheln lassen.
  • Lorbeerblätter aus der Sauce entfernen und Gemüse pürieren.

 

Hinweise

Dazu passen falsche Pommes, komforme Nudeln oder Ofenkürbis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe rating
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü