Drucken

Ragù alla bolognese

Den Nudelklassiker Spaghetti Bolognese gibt es in Italien nicht. Dort heißt es Ragù alla bolognese. Die Sauce köchelt stundenlang und wird dann mit Tagliatelle gegessen. Ich muss sagen es schmeckt hervorragend und hat mit unserer „Bollo“ nichts zu tun.Ich habe mich so gut es geht an das Originalrezept gehalten.

 

  • Menge: 4 Portionen 1x

Zutaten

Scale
  • 500 g Hackfleisch vom Rind, grob gehackt (ich habs am Stück beim Metzger geholt und selbst gehackt)
  • 80 g Pancetta, gepökelter Schweinebauch
  • 1 große Karotte
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Packungen stückige Tomaten, 500g
  • 400 ml Gemüsebrühe oder Fond
  • 100 ml trockener Weißwein
  • 1 Schuß Kokosmilch
  • 1 EL Rapsöl
  • Salz, Pfeffer
  • 200 g Nudeln aus Hülsenfrüchten

Arbeitsschritte

  • Zwiebel, Karotte und Staudensellerie in kleine Würfel schneiden.
  • Pancetta klein schneiden.
  • Gegebenenfalls Fleisch im Zerkleinerer grob hacken.
  • Öl in einem Schmortopf erhitzen.
  • Pancetta, Zwiebel, Karotte und Staudensellerie anschwitzen.
  • Tomatenmark dazugeben und mitbraten.
  • Jetzt erst das grobe Hackfleisch dazugeben und bei hoher Temperatur anbraten.
  • Weißwein dazugeben und kochen bis die Flüssigkeit verdunstet ist.
  • Stücke Tomaten, Kokosmilch und die Brühe dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Mit geschlossenem Deckel bei niedriger Temperatur mindestens 2 Stunden köcheln lassen.
  • Gelegentlich umrühren.
  • Nudeln nach Packungsbeilage in Salzwasser kochen und abseihen.
  • Mit dem Ragù zusammen servieren.

 

Hinweise

Dazu passt grüner Salat und frisch geriebener Parmesan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe rating
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü